OPED « Kosten für Patienten

Kosten für Patienten

Die Versorgung mit OPED Produkten unterliegt dem deutschen Gesundheitssystem. Es gibt zwei Möglichkeiten: Wenn der Arzt ein Rezept ausstellt, entstehen für den Patienten lediglich die gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungskosten*. OPED ist dazu verpflichtet, diese private Zuzahlung einzufordern und diese gegebenenfalls auch anzumahnen, falls der Forderung nicht nachgekommen wird. Die Abrechnung der Versorgung regelt OPED direkt mit der zuständigen Krankenkasse.

Gesetzlich versicherte Patienten

Die Kosten der Behandlung für gesetzlich Versicherte trägt die zuständige Krankenkasse. Für den Patienten ist die gesamte Behandlung kostenfrei. Es fällt i. d. R. lediglich die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung* von 10 Euro an.

10-Euro-Zuzahlung

Der Gesetzgeber verpflichtet OPED, die private Zuzahlung einzufordern und diese gegebenenfalls auch anzumahnen, falls der Forderung nicht nachgekommen wird. Die Zuzahlung beträgt i. d. R. 10 Euro pro Verordnung.

Privatversicherte Patienten

Privatpatienten erhalten für Ihre Behandlung eine Rechnung direkt von OPED.

 

* nach § 61 SGB V Zuzahlungen